Aluminum Sustainability

Wir bei IMDesign bauen unsere Aluminiumschränke aus 25% recyceltem Aluminium. Das Endprodukt ist 100% wiederverwertbar. 

Aluminium ist sehr nachhaltig, und hier erfahren Sie warum:

Entsprechend Artikeln des Internationalen Aluminium Instituts, sind Aluminiumproduzenten sehr umwelt- und klimawandelbewusst. Daten des 'Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC)' der Vereinten Nationen zeigen, dass nur 1% aller Treibhausgase, die von Menschen erzeugt werden durch die Aluminiumproduktion verursacht werden. Die Industrie betrachtet dabei den gesamten Lebenszyklus (mehrfache Nutzung) von Aluminium für die Effekte auf den Klimawandel als wichtig. Die Menge an Energie, die durch Aluminiumnutzung gespart werden kann, ist erheblich bedeutsamer als die Energie die zur Produktion genutzt werden muss. Dies wird auf die Leichtigkeit, Stärke des Materials und seine Vielseitigkeit zurückgeführt. 

Hier sind einige Beispiele wie Aluminium genutzt werden kann:

  1. Die Nutzung von leichten Aluminiumkomponenten in Fahrzeugen reduziert die Treibstoffnutzung um bis zu 8% für jede 10%ige Gewichtsreduktion. Nur ein Kilogramm Aluminium, dass in Fahrzeugen genutzt wird kann bis zu 20kg an CO2-Ausstoß verhindern. Man stelle sich das Potenzial an CO2-Verringerung bei größeren Fahrzeugen wie Zügen oder Flugzeugen vor.
     
  2. Die Aluminiumkomponenten in Fahrzeugen ermöglicht  6-12 mal reduzierte Menge an Energiebedarf bei der Produktion des Hauptmetalls Aluminium.

Die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten von Aluminium sorgen dafür, dass die Industrie sich an neue Bedingungen leicht anpassen und neue Anwendungslösungen finden kann.

 

Recycling von Aluminium


Die Aluminium Extruder's Association hat eine sehr gute Definition für den Aluminiumwiederverwertungsprozess und dessen Vorteile gefunden. Zunächst muss das Wort "recyclen" selbst definiert werden. Recycling wird als ein Prozess angesehen bei dem etwas einen ganzen Kreislauf durchläuft: Produktion - Endverbrauch - Entsorgung - Wiederverwertung - Produktion - Endverbrauch. Die Tatsache, dass ein Produkt recyclefähig ist, ist jedoch alleine nicht aussreichend; es muss auch wieder in den Endverbrauch eingeschleust werden.

Die Wichtigkeit von Recycling scheint offensichtlich, jedoch muss man die unterschiedlichen Gründe hierfür betrachten:
 

Müllreduzierung:

Die meisten Mülldeponien haben ihre Kapazität erreicht, daher kann das Trennen von wiederverwertbaren und recyclingfähigen Materialien den Müllberg stark reduzieren.
 

Kostreduzierung:

Unternehmen wachsen durch Kostenreduzierung und Recycling kann genau hier ansetzen, wenn man dabei miteinbezieht wie viel weniger Recycling versus Abbau des Materials kostet. Im Fall von Aluminium spart Recycling 95% der Kosten wenn man es mit der Erstproduktion von Aluminium vergleicht.
 

Reduzierung der Nutzung natürlicher Resourcen:

Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen werden 4 Kilogramm Bauxit benötigt. Daher spart jedes Kilogram an recyceltem Aluminium diese 4 Kilogramm Bauxit.


Die Wiederverwendung von Aluminium hat viele Vorteile. Alle Formen von Aluminium können wiederverwertet werden, von Aluminiumfolie über Autoteile bis hin zu gewalzten Aluminiumprofilen. Aluminiumtüren, -fenster, und -leitern sind die üblichsten gewalzten Aluminiumprodukte in Haushalten. Zugwaggons und LKW Anhänger sind Beispiele für grössere Aluminiumprodukte, deren Wiederverwertung große finanzielle Vorteile mit sich bringt. Ein führender Metallproduzent hat einmal erklärt, dass wenn die Vollaluminiumzugwaggons nach ihrer 25jährigen Lebenszeit zur Wiederverwertung bereitgestellt würden, würde der Wert nach Recycling schätzungsweise bei 95% der Herstellungskosten liegen.

Dabei kommt es nicht darauf an, wie häufig Aluminium genutzt, recycelt und wiederverwendet wird. Es verliert keinen seiner metallspezifischen Vorteile. Recycling verringert die Qualität nicht.


Hier können Sie noch mehr über Aluminium erfahren:

www.aec.org (Englische Quelle)

www.world-aluminium.org (Englische Quelle)